Gründung, Basis und Leitlinie der

Modellfluggemeinschaft Alt-Neuötting e.V.

Unser Vereinsgelände

In Neuötting gründete eine Gruppe von 13 Modellbauer bzw. -fliegern die MFG Alt-Neuötting und wählte in der Gründungsversammlung 1973 aus ihren Reihen die 1. Vorstandschaft mit Alois Anders, Franz Lerch, Reinhard Linner und Alois Mittermeier .

Alois Anders sen.
Vereinsgründer und 1.Vorstand 1973
Alois Anders sen.

Die Idee dazu war, das Interesse an einem gemeinschaftlichen Hobby und der Spass am Flugzeug-Modellbau. Nach dem mit tatkräftiger Unterstützung des Stadtrates Hans Prostmaier ein geeignetes Fluggelände in Jaubing ausfindig gemacht wurde, konnte es so richtig los gehen. Es wurde für das gemütliche Zusammensein eine kleine Vereinshütte gebaut und so wuchs im Laufe der Jahre die Mitgliederzahl stetig an.

Die Modellfliegerei begann nicht erst mit der MFG. Natürlich gab es zuerst einzelne Piloten und Modellbauer in Neuötting , die als "Solisten" diesem Hobby damals schon eifrig nachgingen und auf der Lehnecker-Wiese in der näheren Umgebung Neuöttings ihre Modelle in die Luft brachten.

Ziel der MFG ist es, den Mitgliedern in ihren Reihen die Möglichkeit zu geben, den Sport in der Gemeinschaft auszuüben und das Zusammengehörigkeitsgefühl im Verein zu erleben.

Dieser Zusammenschluss von Gleichgesinnten in der Freizeit übt eine wichtige soziale Funktion aus, die gerade in unserer heutigen schnelllebigen und auch dem Trend nach unpersönlichen Zeit wichtiger denn je ist.

Im Vereinsleben der MFG mit über 120 Mitgliedern spiegelt sich noch heute dieser sprichwörtliche "Gründergedanke" wieder.

files/Bilder/gr1.jpg
Flugaktivitäten aus dem Jahre 1974 in Jaubing

Einige Mitglieder finden Freude am Sportcharakter des Modellbaus, organisieren oder nehmen selbst an Wettbewerben oder Flugtagen teil, während andere Mitglieder vom "Leistungsbasteln" wenig halten. Allen gemeinsam gilt als oberste Maxime: Modellbau muß Spaß machen, Freude und Ablenkung vom Alltag bringen. Weiters soll unser Verein allen Mitgliedern ein Forum bieten, in dem sie Anregung und konstruktive Kritik, Hilfe und Anerkennung für ihr Hobby finden können.

Unsere FliegerfrauenUnsere Fliegerfrauen seit Anbeginn dabei


Meilensteine der MFG-Alt-Neuötting e.V.

1973

Gründungsversammlung am 02.06.1973 im Steiner Hof, Neuötting. 23 Hobbyfreunde waren erschienen.
Folgende Ziele wurden angestrebt:
· Ein vereinseigener Modellflugplatz
· Versicherungsschutz für aktive Modellflieger
· Jugendförderung

Der Gründungsversammlung schloss sich eine Vorstandswahl an.

Gewählt wurden als
· 1. Vorsitzender: Alois Anders sen., Neuötting
· 2. Vorsitzender: Franz Lerch, Altötting
· Schriftführer: Reinhard Linner, Kager 24
· Kassenverwalter: Alois Mittermeier, Neuötting

1974

Am 28. Juni 1974 erfolgte die erste ordentliche Mitgliederversammlung. 31 Modellfliegerfreunde waren erschienen.
In östlicher Richtung von Neuötting, in Jaubing an der B12, konnte ein geeignetes Gelände für einen Modellflugplatz gepachtet werden. Die Freude war nur kurz, denn bald darauf erfolgte eine vorübergehende Sperrung des Platzes auf die Beschwerde einiger Anlieger.
Jahreshauptversammlung am 16. November 1974.

1975

Am 25. Januar 1975 Vereinsabend mit dem Zauberkünstler „Reschado“, einem Mitglied des Vereins.
Am 14. Juni 1975 Mitgliederversammlung in Steiner Hof in Neuötting.
Der erste Vereinsausflug erfolgte nach Österreich zur Kaiserbuche, einem Modellflughang der österreichischen Kollegen.
Jahreshauptversammlung am 07. November.
Es wurde beschlossen, eine Modellflugausstellung in Neuötting durchzuführen.
Am Modellflugplatz wurden es immer mehr Modellflieger. Erstmals wurde Seglerschlepp mit Huckepackaufsatz durchgeführt.

1976

Faschingsveranstaltung des Vereins am 21. Februar 1976
Erste Modellausstellung der MFG Alt-Neuötting im Saal des „Steiner Hof“ in Neuötting. Die Ausstellung war ein voller Erfolg. Man beschloss, eine Modellausstellung alle 2 Jahre durchzuführen.

Bei der Mitgliederversammlung am 23. April waren 40 Modellflieger anwesend.
Der Pachtvertrag für den Modellflugplatz in Jaubing konnte durch den großen Einsatz des ersten Vorsitzenden, Herrn Anders sen. und Stadtrat Stummhofer, um 10 Jahre verlängert werden.

Am 22. November 76 erhielt der Verein den Genehmigungsbescheid des Luftamtes München für den Modellflugplatz in Jaubing. Die Erlaubnis galt bis 31.Dezember 1979.
Erstes Silvesterfliegen des Vereins, dies wird zur Tradition.

Teilnahme am Flugtag in Traunstein.

1977

Faschingsveranstaltung am 5. Februar im Steiner Hof.
In einer einmaligen Gemeinschaftsarbeit entstand der erste Geräteschuppen.
Am Pfingstsonntag großes Frühlingsfest des Vereins auf dem Modellflugplatz.
Es wurde ein wunderschöner Tag.

Bei der Mitgliederversammlung am 24.06.77 wurde der Vorstand neu gewählt. Zusammensetzung:
· 1. Vorsitzender: Alois Anders sen, Neuötting
· 2. Vorsitzender: Willi Mitterhofer, Burghausen
· Schriftführer: Alois Stärk, Tüssling
· Kassenwart: Alois Mittermeier, Neuötting

Herr Lerch, der bisherige 2. Vorsitzende, hatte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl gestellt.

Bei der Mitgliederversammlung wurde beschlossen, jedes Jahr einen Vereinsmeister zu ermitteln. Ein eigenes Vereinszeichen wurde entworfen.
Jahreshauptversammlung mit 55 anwesenden Modellflugfreunden.
Teilnahme an Flugtagen in Mettenheim und Eggenfelden.

1978

Zweite Modellausstellung des Vereines am 04. und 05. März im Steiner Hof in Neuötting.

Die MFG Alt-Neuötting e.V. zählt inzwischen 87 Mitglieder.

Auf dem Modellfluggelände herrschte besonders an Wochenenden reges Treiben. Motorflieger und Seglerfreunde gaben sich ein Stelldichein.

Der Vereinsausflug am 7. Januar ging nach München ins Deutsche Museum zur dort stattfindenden Modellausstellung.

Teilnahme am Flugtag in Traunstein.

1979

Pfingstmontag, 04. Juni, Frühlingsfest am Platz mit Grillwürstl und Freibier.
Freitag, 22. Juni, gutbesuchte Mitgliederversammlung.

Ein schicksalhaftes Jahr. Durch große Unterstützung des ersten Bürgermeisters der Stadt Neuötting, Herrn Willi Wurm, gelang es, den Modellflugplatz zu erweitern.

Der große Schauflugtag in Regensburg am Sonntag, dem 16. September, wurde besucht.

Bereits am 09. Dezember erfolgte die Platzbesichtigung für das Gutachten durch Frau Ursula Berthold, stellvertretende Modellflugsachverständige im LVB.

Die Größe des Modellflugplatzes betrug nun ca. 6000 m2.

1980

Dritte Modellausstellung am 15. und 16. März im Steiner Hof, Neuötting.

Der Modellflugplatz muss neu hergerichtet werden. Viele freiwillige Helfer trafen sich an den Wochenenden auf dem Platz. Der Platz besaß nun Start- und Landemöglichkeiten in Ost- und Westrichtung. Der neue Sicherheitszaun wurde erstellt.

Es wurde ein Antrag auf Genehmigungsverlängerung für den neuen Modellflugplatz erstellt.

In der Hauptversammlung im November erfolgte die Erweiterung des Beirates.

Teilnahme an Flugtagen in Eggenfelden, Regensburg und Vilsbiburg.

1981

Erfreulicherweise trafen sich immer mehr Jugendliche zum Segelfliegen auf dem Platz . Der Flugleiter hatte alle Hände voll zu tun.

Am 15. Mai Mitgliederversammlung mit Neuwahl der Vorstandschaft.
Gewählt wurden:
· 1.Vorsitzender: Alois Anders sen., Neuötting
· 2.Vorsitzender: Alfons Stärk, Tüssling
· Schriftführer: Helmut Höller, Burghausen
· Kassenwart: Anton Niederhuber, Reischach

Der bisherige 2. Vorsitzende, Willi Mitterhofer, hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

Der Verein zählte bis Mitte des Jahres 110 Mitglieder.

Teilnahme an Flugtagen in Regensburg, Vilsbiburg und Eggenfelden.

1982

Erstmals Modellausstellung in Burghausen, „Lindacher Hof“ am 20. und 21. März , mit Tombola. Die Ausstellung sahen 2000 Besucher. Sie wurde für den Verein ein großer Erfolg durch die tatkräftige Hilfe vieler Modellflugfreunde.

Im Juli erfolgte der Vereinsausflug ins Salzkammergut.

Mitte Juli Kindernachmittag im Zuge des Kinderferienprogrammes der Stadt Neuötting.

Auftritt der Saab- Staffel in Schwandorf. Die Flugtage in Vilsbiburg , Egglkofen, Braunau und Mettenheim wurden besucht.

In einer einmaligen Gemeinschaftsarbeit entstand der neue Geräteschuppen auf dem Modellflugplatz. Unter der Regie von Erich Satzinger und Ernst Schauler waren 26 Mitglieder im Einsatz.

In wenigen Tagen demontierten und montierten sie die Schuppen sprich Vereinshütte.

1983

Die Modellfluggemeinschaft Alt-Neuötting e.V. besteht 10 Jahre. Die Mitgliederzahl beträgt 120.

Die Vorbereitungen für einen eigenen Schauflugtag laufen unter der Regie unseres unermüdlichen Schriftführers Helmut Höller und Kassier Toni Niederhuber an. 12. Juni 1983 1. Modellflugtag der MFG Alt-Neuötting e.V.
bei herrlichem Flugwetter ein großartiger Erfolg für den Verein.

Am 17. – und 18. September 1983
Vereinsmeisterschaft
Samstag: Motorflug
Sonntag: Segelflug
Flugleiter: Walter Scholz

31.12. Silvesterfliegen.

1985

Frühlingsfest auf dem Modellflugplatz am 27. Mai.

2. Flugtag der MFGAlt-Neuötting am 09.Juni, Eröffnung durch 3. Bürgermeister Hr. Spitschan.

Sigi John landete mit dem Leichtflugzeug auf dem Modellflugplatz.

Vorstandswahl im Juli 85
· 1. Vorsitzender: Helmut Höller
· 2. Vorsitzender: Alois Anders jun.
· Schriftführer: Manfred Langlechner
· Kassier: Anton Niederhuber

Sylvesterfliegen am 29.12.85

1988

Im April Bau der Asphaltstartbahn unter Leitung von Helmut Höller und Erich Satzinger.

Beim 3. Flugtag am 12. Juni 88 erfolgte die Startbahneröffnung durch Schirmherrn Bürgermeister Willi Wurm
Ca. 3200 Besucher, 42 Modellflugpiloten, mit ca. 110 Flugmodelle. Flugleiter : Toni Niederhuber.

Für den Verein ein toller Erfolg.

Am 02.07.88 Sommernachtsfest mit Sonnwendfeuer.

Am 31.12.88 Silvesterfliegen mit Einweihung der neuen Hütte, sehr guter Besuch, toller Flugbetrieb.

1989

Am 22. April 89 Arbeiten am Platz. Bestandsaufnahme, Container streichen, Aufräumarbeiten um nur einige Themen zu nennen.
Flugmodell TINI steht hoch im Kurs.

Am 15.07.89 Sommernachtsfest mit unseren Grenznachbarn. Alle Bauern waren eingeladen.

Am 04.08. Flugnachmittag im Rahmen des Neuöttinger Ferienprogramms, ca. 55 Kinder wurden betreut. Alle Kinder waren von den Flugvorführungen restlos begeistert.

Am 30.12.89 Sylvesterfliegen.

1991

4. Flugtag der Modellfluggemeinschaft am 08. September 1991 mit etwa 60 Gastpiloten mit ca. 80 Flugmodellen
Schirmherr: Bürgermeister Willi Wurm
Besonderheiten: Teilnehmer vom Modellflug-Club aus Stuttgart-Vaihingen
Staffeln: Me 109 – Phantom und eigene Saab-Staffel
Hubschrauber- F16- Jetantrieb.

Am 09.08.91 Kindernachmittag im Ferienprogramm der Stadt Neuötting. Ca. 68 Kinder auf dem Platz

Sylvesterfliegen mit vielen Piloten am 31.12.91

1993

20 Jahre Modellfluggemeinschaft Alt-Neuötting e.V.

03.04. Große Modellflugausstellung im blauen Saal, Rathaus Neuötting.

17.04. Arbeitseinsatz am Platz Großreinigung der Hütte, Container, 16 Mann im Einsatz.

Spende von DM 1000,-- an den Kindergarten St. Nikolaus in Alzgern

26.06. Vereinsmeisterschaft und Sommernachtsfest mit reger Beteiligung und bester Stimmung.

05.09. Modellflugtag 20 Jahre Modellfluggemeinschaft Alt-Neuötting mit Schirmherrn Bürgermeister Willi Wurm
Stars: Phantom-Staffel aus Fürstenfeldbruck, Fallschirmspringer aus Straubing, zweistrahlige Caravelle SF 210 der Air France. Modellflugfreunde aus Regensburg, Schwandorf, Stuttgart, Augsburg, Egglkofen, Pocking.

Silvesterfliegen

1994

08.04. und 09.04. Frühjahrsputz am Platz und Vergrößerung des Pilotenraums, Aufstellung des neuen Senderhäuschens, neue Frequenztafel und Ostseite der Hütte neue Verglasung. Neue Frequenzüberwachung.
 
22.- 24.04. Hangflugwochenende in Altenmarkt/ Zauchensee mit 30 Personen.

16. 07. Sommernachtsfest mit 22 Teilnehmer .- Motor- und E- Flugmodelle. Flugleiter: Jürgen Gollnow

29.07.94 Kindernachmittag mit 35 Neuöttinger Kindern
02.09.94 50 Kinder aus Perach und Emmerting

31.12.94 Silvesterfliegen

1995

19.Mai 1995 Vorstandswahl der Modellfluggemeinschaft Alt-Neuötting e.V.

Die vorgezogene Neuwahl war notwendig geworden, da der erste Vorstand, Helmut Höller, wegen eines längeren Auslandsaufenthaltes ausfällt.

Gewählt wurden:
1. Vorstand: Jürgen Gollnow
2. Vorstand: Günter Anders
Schriftführer: Günter Mittermeier
Kassier: Anton Niederhuber

10. Juni Freundschaftsfliegen mit den Modellflugkollegen aus Mettenheim u. Wasserburg

15. Juli Sommernachtsfest mit Vereinsmeisterschaft m. 20 Aktiven. Flugleiter: Gerhard Beran

04. Aug.: Kindernachtmittag mit 80 Neuöttinger Kindern

30.12.95 Silvesterfliegen bei eisiger Kälte.

1996

...

1999

Neuwahlen der Vorstandschaft. Gewählt bzw. bestätigt wurden: 1. Vorstand Jürgen Gollnow, 2. Vorstand Günther Anders, Schriftführer Udo Engelhardt und Kassier Peter Lemke.

2001

Die am 16. November abgehaltene Neuwahl brachte folgendes Ergebnis: 1. Vorstand Helmut Höller, 2. Vorstand Günther Anders, Schriftführer Christian Sigl und Kassier Peter Lemke.

2005

Durch berufliche Versetzung von 1. Vorstand wurden Neuwahlen erforderlich. Die Mitgliederversammlung kam zu folgendem Ergebnis: 1. Vorstand Günther Anders, 2. Vorstand Ernst Mick, Schriftführer Christian Sigl und Kassier Peter Lemke.

2006

Turnusgemäß waren in diesem Jahr erneut Neuwahlen erforderlich. Die Versammlung hat zum 1. Vorstand Günther Anders bestätigt, zum 2. Vorstand wurde Christian Sigl, zum Schriftführer Christoph Neubauer gewählt. Bestätigt wurde Kassier Peter Lemke.
Heuer waren wieder über 40 Teilnehmer beim traditionellen Hangfliegen in der Flachau anwesend. Der Sonntag brachte einen Wintereinbruch mit 20 cm Neuschnee. Hangsegeln ging eigentlich nicht.
In diesem Jahr wird die Homepage wieder etwas aktiviert. Gemeinsam mit Uwe Janovsky und Axel Wrana erscheinen mehr Berichte.
Teilnahme an den Flugtagen in Arnstorf, Egglkofen, Dingolfing und Bozen.
Großer Flugtag bei der MFG mit vielen Besuchern und einem Teilnehmerfeld aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz.
Interne Veranstaltungen Sommernachtsfest und Silvesterfliegen.

2007

Spontaner Ausflug mit 22 Personen zur Tannenalm im Zillertal zur Geländeerkundung. Verein hat das gesamte Hotel für das 1. Mai-Wochenende gebucht. Nachträgllich wurden alle Ferienwohnungen im näheren Umfeld gebucht um die fast 50 Teilnehmer unterzubringen.
Teilnahme an Flugtagen in Arnstorf, Bad Neustadt/Saale, Eisfliegen am Grundelsee, Neukirchen an der Enknach, Vaihingen und Wasserburg. Ebenso waren unsere Modelle bei der Modellbauausstellung in Wasserburg vertreten.
Axel Wrana übernimmt die Bearbeitung der Homepage.
Silvesterfliegen und Gulasch zur Verköstigung der Teilnehmer.

2008

Die Mitgliederversammlung bestätigte in der turnusmäßigen Neuwahl die gesamte Vorstandschaft.
Wieder war die gesamte Tannenalm mit uns zum 1. Mai-Ausflug ausgebucht. Bei traumhaften Wetter und besten Flugbedingungen waren die 41 Teilnehmer hoch zufrieden.
Teilnahme an den Flugtagen in Arnstorf, Bad Neustadt/Saale, Fürstenfeldbruck und Rott/Inn.
Flugtag der MFG am Samstag mit viel Regen und Sonntag bei warmen, sonnigem Wetter. Knapp 3.000 Besucher konnten Modellflug vom Feinsten bestaunen.
Jahresabschlußfliegen an Silvester bei Glühwein und Gulasch (30 kg) mit Semmeln

2009

Tannenalm im Zillertal ist am 1.Mai-Wochenende in fester MFG-Hand. Wieder rund 40 Teilnehmer.
Teilnahme an den Flugtagen in Arnstorf, Bad Neustadt/Saale, Dachau, Egglkofen, Grundlsee, Leiblfing, Modellbauausstellung in Piding, Osterwies, Rott/Inn, Vaihingen und Schwandorf.
Freundschaftsfliegen der Vereine Wasserburg und Mettenheim und der MFG wird wieder fester Bestandteil der Veranstaltungen.
Jahresabschluss zum Silvesterfliegen wieder mit Gulasch.

2010

In der Neuwahl am 13. März wurde zum 1. Vorstand Helmut Höller, zum 2. Vorstand Gerhard Beran, zum Schriftführer Axel Wrana und zum Kassier Peter Lemke gewählt.
1. Mai-Ausflug wieder im Zillertal.
Teilnahme an Flugtagen in Arnstorf, Dachau, Osterwies, Egglkofen, Neukirchen/Enknach, Schwandorf
Erstes Hallenfliegen in Neu- bzw. Altöttinger Turnhallen.
MFG ist Ausrichter vom Jugendzeltlager auf dem MFG-Gelände.
Teilnahme am Festzug zum 150-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Altötting.
Nach langer Abstinez wieder eine Modellbauausstellung im Bürgersaal in Marktl. Der Saal war nur mit Modellen der Modell Flug Gemeinschaft prall gefüllt.
Ausklang des Modellflugjahres 2010 mit dem Silvesterfliegen.

2011

Kleines Jubiläum auf der Tannenalm. zum 5ten mal Maiausflug dort hin.
Teilnahme an folgenden Flugtagen: Arnstorf, Egglkofen, Gols/Burgenland, Modellbauausstellung Wasserburg, Neukirchen/Balbini und Osterwies.
Großer Flugtag der MFG. Wieder reger Zuspruch bei der Bevölkerung. Auch diesmal wieder Spitzenpiloten aus dem In- und Ausland vertreten.

2012

Bei der anstehenden Neuwahl der Vorstandschaft wurde nachfolgendes Ergebnis erzielt: 1. Vorstand Helmut Höller, 2. Vorstand Gerhard Beran, Schriftführer Christian Rupp und Kassier Günther Anders.

Tannenalm ist fester Bestandteil geworden. Teilnahme an unzähligen Flugtagen im In- und Ausland.